Geschichte

1952 eröffneten die Eheleute Josef und Giesela Görg das Café Görg in Dernbach. Josef Görg zauberte in seiner selbst errichteten Backstube tradionelle Torten und Konditoreiprodukte. Giesela Görg lenkte den Cafébetrieb, bediente Ihre Kunden stets freundlich und überzeugte mit fachlicher Kompetenz. Auch die Speiseeisherstellung war von Anfang an ein zentrales Produkt.

An Wochenenden wurden Tanzabende veranstaltet, die stets gut besucht waren.

1960 erblickte dann Wolfgang Görg das Licht der Welt, der auch von Anfang an fleißig im Betrieb mithalf. Mit der Konditormeisterprüfung im Jahr 1986, bewies er sein handwerkliches Geschick, welches er bis heute täglich unter Beweis stellt. Wolfgang Görg leitet bis heute das Geschäft mit Herz und Seele.

Zusammen mit Frau Dagmar Görg wurde ein zweites Café in der Fußgängerzone in Montabaur eröffnet.

Seit jeher ist die Konditorei Görg Ausbildungsbetrieb und Mitglied der HWK und der Konditoreninnung.

2003 steigt Michael Görg, Sohn von Wolfgang und Dagmar, mit ins Geschehen ein und legt 2010 seine Meisterprüfung mit Erfolg ab.

Nun packt die ganze Familie mit an, um unseren Kunden ausgezeichnete Konditorei-Kunst der Spitzenklasse zu bieten!