Wir und was uns ausmacht.

Das Café Görg in Dernbach und Montabaur gehört einfach dazu und ist aus der Region nicht mehr wegzudenken. Mit Josef und Gisela Görg hat 1954 alles angefangen und nun wurde das Konditorenhandwerk schon in dritter Generation weitergegeben. Das Stichwort „Familie“ hat einen großen Stellenwert und ist nicht nicht nur im Café spürbar, wo alle miteinander anpacken, sondern auch im Umgang mit und zwischen den Kollegen in der Backstube. Hier wird jeder freundlich und herzlich aufgenommen - sei es als Gast oder Mitarbeiter. Auch bei allem Stress, nimmt sich die Familie Görg immer Zeit, sich mit Ihren Kunden zu unterhalten, die inzwischen schon zu Freunden geworden sind.

Diese Verbundenheit, kombiniert mit der Professionalität und Qualität ihrer Arbeit, hat der Konditorei nicht nur im Westerwald einen Namen gemacht. Die große Liebe zum Handwerk und die Detailverliebtheit der Konditoren schmeckt man in jedem einzelnen Stück Gebäck oder Schokolade. Das begeistert nicht nur die Erwachsenen, sondern auch die Kinder, die im Sommer mit leuchtenden Augen vor der Eistheke stehen.

Die ständige Weiterentwicklung, nicht nur in Sachen Technik und neuer Rezepte, liegt der Konditorei Görg besonders am Herzen. So ist ihnen auch das Thema der Nachhaltigkeit und Regionalität ein besonderes Anliegen.

Doch allen voran steht natürlich die Freude der Kunden und die glücklichen Gesichter der Gäste an erster Stelle. Das ist der größte Lohn für die Familie Görg und der Beweis, dass sich jahre lange Handwerksarbeit gelohnt hat und es sich für diesen einen Moment immer lohnen wird.

 

Schauen Sie uns über die Schulter und Sie werden verstehen, wieso wir unsere Arbeit so lieben!

 

Auch der SWR hat schon einige Sequenzen aus der Backstube im Fernsehen gezeigt, klicken Sie sich rein: Link Video


Unser Team

Von links nach rechts:

Michael Görg (Konditormeister), Wolfgang Görg (Konditormeister), Anna Eulberg (Konditorin), Johanna Sehner (Auszubildende), Thilo Roth (Konditormeister) , Jennifer Jannsewirth (Konditormeisterin), Viola Gilles (Konditorin).


Nachhaltigkeit

Hui Wäller!

Das sagen wir nicht nur zu unseren Kunden, sondern auch zu unseren Händlern aus der Region. Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen - deswegen beziehen wir den Großteil unserer Waren von lokalen Unternehmen. Darunter befinden sich der Hofladen Ramroth in Siershahn (facebook Link), das Obst- und Gemüsegeschäft von Bernd Jösch in Dernbach und der Gewürzladen Knopp (externer Link) in Montabaur.

 

Die Heimatverbundenheit sowie die Importanz des Schutzes unserer Umwelt hat uns dazu bewegt, schon seit 2012 Photovoltaikanlagen als Energiequelle mit 70% direktem Eigenverbrauch zu nutzen. Ab Februar 2021 können wir mit Stolz behaupten, die Cafés in Montabaur und Dernbach mit „grünem Strom“ zu betreiben. Unser Strombezug von EVM besteht aus 100% regenerativen Quellen und ermöglicht uns ein umweltbewusstes Arbeiten.

 

Mit Ihrer Verbundenheit und Treue helfen Sie nicht nur uns, sondern der ganzen Region und tragen damit zur Schonung und Erhaltung unserer Umwelt bei. Wenn jeder seinen Beitrag zum Schutz unserer Welt leistet, sei er noch so klein, macht er unsere Erde für alle weiteren Generationen wieder zu einem lebenswerten und natürlichen Ort.

 

Danke!


Blick über die Schultern

Handarbeit wird bei uns groß geschrieben. Schauen Sie uns bei der Arbeit über die Schultern und werfen Sie einen Blick in die Galerie!


Herstellung eines Baumkuchens

Der Baumkuchen ist das Symbol der Konditoreikunst.

Werfen Sie einen Blick in die Galerie und erleben wie ein Baumkuchen Schritt für Schritt entsteht.

Viel Spaß!


Meisterprüfung 5.11.09

Hier sehen Sie die Prüfungsstücke der Konditormeisterprüfung von Michael Görg. Sein Prüfungsthema lautete "Wolfgang Amadeus Mozart".


Prüfungsstücke:
- Baumkuchen
- Petit fours (süß, herzhaft)
- Motivtorte
- Pralinen
- Teegebäck
- Marzipanfiguren
- Schaustück

Die Gestaltung des Fensters sowie alle Dekorationen flossen mit in die Bewertung ein.